Treppensingen im Advent

Seit Jahren pflegen wir diese schöne Tradition. An den letzten Tagen vor  den Weihnachtsferien ist jeden Morgen vor Schulbeginn eine andere Klasse dabei, den Mitschülern ein heimeliges Willkommen zu bereiten. Es wird gesungen, musiziert oder Gedichte kommen zu Gehör. Neben dem geschmückten Tannenbaum und dem Lebkuchenhaus finden sich gegen 7.30 Uhr alle zum Lauschen ein. Draußen ist es noch dunkel, drinnen rutschen alle eng zusammen im Kerzenschein.

 In diesem Jahr beteiligten sich sogar die Kinder der Lese-AG. Sie hatten „Das Rübchen“ vorbereitet: „…Sie ziehen und ziehen und können es nicht herausziehen. Da ruft das Kätzchen das Mäuslein. Das Mäuslein fasst das Kätzchen an, das Kätzchen fasst das Hündchen an, das Hündlein fasst das Mädchen an, das Mädchen fasst die Oma an, die Oma fasst den Opa an, der Opa fasst die Rübe an. Sie ziehen und ziehen. – Und haben endlich das Rübchen herausgezogen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.