Liebe Eltern,

in wenigen Tagen beginnt die Schule wieder und wir freuen uns auf die Kinder!

Folgendes ist zu beachten:

Am Donnerstag, 27. und Freitag, 28.08.2020 muss auf dem gesamten Schulgelände eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Diese ist auch im Schulhaus vorgeschrieben, jedoch nicht im Unterricht.

Mit dem Ausfüllen des Formulars Angaben laut Rahmenplan unterschreiben Sie auch die Kenntnis des aktuellen Rahmenplans zur schulischen Hygiene während der Corona-Pandemie (Sie finden diesen am Ende dieser Zeilen). Das Formular ist nur einmalig auszufüllen und spätestens am Montag, 31.08.2020 beim Klassenleiter abzugeben. Sollte Ihr Kind länger als fünf Tage erkrankt sein (egal woran), müssen Sie dieses Formular am 1. Tag des Schulbesuchs erneut ausgefüllt mitschicken.

Der Rahmenplan zur Schulhygiene verlangt eine Abstandsregelung von 1,50m in den Fluren des Schulhauses. Diese Vorgabe ist in den teilweise schmalen Fluren nicht durchgängig einzuhalten. Deshalb ist es nötig, innerhalb des Schulhauses bis auf weiteres auch ab dem 31.08.2020 Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen, jedoch nicht im Unterricht.

Im Rahmenplan ist von Kohorten-Bildungen die Rede. An unserer Schule bilden jeweils die Schüler eines Jahrgangs eine Kohorte.

Demzufolge haben wir vier Kohorten: Klassen 1a/1b, 2a/2b, 3a/3b, 4a/4b. Diese Klassen werden morgens auf dem für sie festgelegten Abschnitt des Schulhofs durch die beiden Lehrer empfangen, die lt. Stundenplan in der 1. Stunde Unterricht in den beiden Klassen der Kohorte haben. Auch die beiden Hofpausen werden die Parallelklassen zusammen in einen abgegrenzten Bereich des Schulhofs verbringen. Der Pausenbereich ist in vier Abschnitte geteilt, so dass sich die Kohorten abwechselnd in den verschiedenen Bereichen aufhalten werden.

Da unser Trinkbrunnen gesperrt bleiben muss ist es wichtig, den Kindern genügend Flüssigkeit mitzugeben.

Bitte beachten Sie, dass laut Rahmenplan keine Gegenstände wie Stifte untereinander getauscht werden sollen.

Wir werden also im Regelbetrieb nach Stundenplan starten. Hoffen wir, dass dies möglichst dauerhaft aufrecht erhalten werden kann und alle gesund bleiben!

Sommerferien

Mit dem Beginn der großen Ferien kehrt Ruhe in unser Schulhaus ein. Nur der Hortbetrieb “überm Hof“ läuft weiter. Das Sekretariat ist ab dem 10.08.2020 wieder besetzt. Der erste Schultag für die Klassen 2 bis 4 ist Donnerstag, 27.08.2020.

Zum Ferienstart gibt es noch ein paar Bilder von Naturbeobachtungen auf dem Schulgelände.

Wachstumsbedingungen von Bohnen
ausgepflanzte Prunkbohnen
Wurzelbildung an der Kartoffelpflanze
Kartoffeln im Schulgarten
kein Tomatenjahr 😉
am Teich
Blick auf die Schule

Willkommen zurück !

Ab Montag, 08.06.2020 begrüßen wir wieder alle Schüler täglich in unserer Schule!

Es findet laut Erlass ausschließlich Klassenleiterunterricht statt. Dieser eingeschränkte Regelbetrieb umfasst vor allem und überwiegend die Fächer Mathematik, Deutsch und Sachunterricht.

Die Schüler treffen sich täglich pünktlich 7.30 Uhr auf dem Schulhof, wo sie von ihren Klassenleiterinnen in Empfang genommen und ins Schulhaus geleitet werden. Jede Klasse wird den ganzen Schultag über komplett unter sich bleiben. Die Hofpausen finden gestaffelt statt und ebenfalls unter Aufsicht der Klassenlehrerin. Dies betrifft auch die Esseneinnahme im Hortgebäude.

Die Schule arbeitet nach dem für die Corona-Pandemie aufgestellten und mehrfach angepassten Hygieneplan, indem auch häufiges Händewaschen und mehrfaches und ausgiebiges Lüften der Räume festgeschrieben sind. Die von den Eltern ausgefüllte Gesundheitserklärung muss weiterhin an jedem Montag vor dem Betreten des Schulhauses durch den Schüler bei der Klassenlehrerin abgegeben werden.

Weiterhin sollen Personen, die nicht Mitarbeiter der Schule sind, diese nur in begründeten Fällen nach Anmeldung im Sekretariat betreten, wobei private Angaben wie Name, Adresse und Telefonnummer erfasst werden müssen. Das Sekretariat ist montags von 9 – 14 Uhr, dienstags bis donnerstags von 9.30 – 14 Uhr und freitags von 9 – 13.30 Uhr zu erreichen, die Schulleitung täglich von 6 – 7.15 Uhr sowie ab 13.15 Uhr.

Der tägliche Unterricht endet in der Regel 12.55 Uhr, Abweichungen sind in der 4. Klasse möglich und werden von den Klassenleiterinnen vorab bekanntgegeben.

Auch beim Abholen der Schüler soll der Schulhof nicht von Familienangehörigen betreten werden. Die Klassenleiterinnen begleiten ihre Schüler, wenn sie nicht den Hort besuchen, bis zum Schultor.

Neues Formular Gesundheitsfragebogen

Bitte ab sofort nur noch dieses neue Formular verwenden! Schülerinnen und Schüler, die nicht an einem Montag in der Schule anwesend sind, verwenden das Formular an dem Tag in der Woche (für diese Woche) einmalig, an dem sie ihre Schule erstmalig besuchen.

Formular entfernt

Plan der Beschulung bis zu den Pfingstferien

Unter Einhaltung der Hygienevorschriften wird der Unterricht vorsichtig beginnen. Eine Maskenpflicht besteht gegenwärtig nicht.

Voraussetzung für den Einlass in die Schule ist der aktualisierte Gesundheitsfragebogen. Dies gilt ebenfalls für die Notbetreuung Anspruchsberechtigter. Den Gesundheitsfragebogen bekommen Sie durch den Klassenlehrer oder finden die neue Ausgabe hier im Beitrag vom 11.05.2020.

Kranke Schüler sind telefonisch zu entschuldigen und bekommen Aufgaben zur häuslichen Bearbeitung.

Der Einlass Dritter in das Schulgebäude soll unterbleiben. In begründeten Fällen muss im Sekretariat eine vorherige Anmeldung erfolgen.

Die 4. Klassen starten am Montag, 04.05.2020. Sie werden jedoch in drei Gruppen unterrichtet. Die Einteilung der Schüler erhalten die Eltern durch die Klassenlehrer.

Gruppe 4/1 und 4/2 sind in der Schule am Montag, 04.05./Mittwoch, 06.05./Freitag, 08.05./Dienstag, 12.05./Donnerstag, 14.05.

Gruppe 4/3 ist in der Schule am Dienstag, 05.05./Donnerstag, 07.05./Montag, 11.05./Mittwoch, 13.05./Freitag, 15.05.

Alle anderen Klassen werden einmalig in der Schule erwartet.

Klasse 3b am Mittwoch, 06.05.

Klasse 3a am Donnerstag, 07.05.

Klasse 2a am Freitag, 08.05.

Klasse 2b am Montag, 11.05.

Klasse 1a am Dienstag, 12.05.

Klasse 1b am Mittwoch, 13.05.

Die Klassen 1 bis 3 werden an ihren jeweiligen Präsenztagen geteilt. Alle Schüler brauchen die Arbeitsmittel für die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht, in Klasse 3 und 4 auch Englisch.

Der Einlass der Schüler erfolgt 7.30 Uhr. Der Schultag endet 12.55 Uhr.

Wenn eine Essenteilnahme gewünscht wird, bestellen Sie bei der Firma Essenservice Junghans GmbH, Tel.: 034903/4851-0, Fax: 034903/4851-20 E-Mail: bestellung@essenservice-junghans.de oder kontakt@essenservice-junghans.de oder über die Handy-App.

Vorsichtiger Schulbeginn

Beginnend mit dem 04.05.2020 sollen alle Schülerinnen und Schüler innerhalb der zwei Schulwochen bis zu den Pfingstferien wenigstens einmal zum Unterricht in der Schule gewesen sein. Gleichzeitig soll die Notbetreuung beibehalten werden.

Für unsere Vorplanung erhoffen wir uns morgen, Donnerstag, 30.04. sowie am Samstag, 02.05. noch weitere ergänzende Festlegungen durch das Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA) und die Regierung des Landes Sachsen-Anhalt. Über den derzeitig geplanten Ablauf werden Sie trotzdem noch in dieser Woche informiert. Wir informieren am Donnerstag oder spätestens Freitag, an welchen Tagen voraussichtlich welche Klassen in die Schule kommen.

Ostern

Man kann nicht sagen, dass in diesem Jahr der Hase seinen Weg in die Schule nicht gefunden hätte.

Schon vor der Schließung war er im Schulhaus zugegen. Vielleicht erkennt das eine oder andere Kind die Stellen im Gebäude oder seinen Klassenraum, wo sich der kleine scheue Geselle aufgehalten hat. Auch, wenn das Osterfest 2020 nur zu Hause gefeiert wird, keine Sorge: es gibt ein nächstes Jahr, es gibt einen neuen Frühling, so wie auch dieser ganz gewiss kommt und schon mehr als einen Fuß in der Tür hat. Und es gibt auch wieder ein nächstes Ostern in der Schulzeit mit dem leisen Verstecken und aufgeregten Suchen und fröhlichen Finden der Osterkörbchen im Schulgarten oder auf dem restlichen Außengelände. Wir brauchen nur Geduld. Und Gesundheit.

3. Elternbrief im Schuljahr 2019/2020

Sehr geehrte Eltern,

ein Schuljahresabschnitt ist nun zu Ende. In seiner Zusammensetzung aus vier Wochen Schule im Schulhaus und drei Wochen Unterricht zu Hause ist er bisher einzigartig. Die letzten Wochen kamen wohl den meisten Menschen entweder wie im Fluge oder viel länger vor, auf alle Fälle irgendwie unwirklich. Es galt viele Schwierigkeiten zu überwinden, über sich hinaus zu wachsen.

Etliche von Ihnen haben über Ihre eigene tägliche Arbeit hinaus die Arbeit mit dem Kind oder den Kindern geleistet. Und selbst für die Eltern, die zu Hause sind, weil sie zur Zeit nicht arbeiten gehen können oder sowieso zu Hause sind, war und ist es eine große Umstellung.

Im Rückblick gebührt Ihnen allen ein großer Dank für Ihr Engagement, Ihre Geduld und Ihre Hilfe für die Kinder in dieser außerordentlichen Zeit. Es ist kein Problem, wenn Ihre Kinder nicht immer alle Aufträge bearbeiten. Manchmal ist weniger mehr in einer Zeit des ständigen engen Zusammenseins. Wir alle sind in den letzten Wochen der gravierenden Veränderungen und großen Verunsicherungen dünnhäutiger geworden. Die Kinder spüren unsere Anspannung und es verunsichert sie, denn Sie, liebe Eltern, sind ihre engsten Bezugspersonen. Außerdem ist ihr Freundeskreis durch die Kontaktbeschränkung von jetzt auf gleich stark eingeschränkt, was an sich schon schwer zu verkraften ist für die kleinen Menschen.

Was uns im Moment eint ist die Hoffnung auf die Zeit des Wiedersehens bei bester Gesundheit!