3. Elternbrief im Schuljahr 2019/2020

Sehr geehrte Eltern,

ein Schuljahresabschnitt ist nun zu Ende. In seiner Zusammensetzung aus vier Wochen Schule im Schulhaus und drei Wochen Unterricht zu Hause ist er bisher einzigartig. Die letzten Wochen kamen wohl den meisten Menschen entweder wie im Fluge oder viel länger vor, auf alle Fälle irgendwie unwirklich. Es galt viele Schwierigkeiten zu überwinden, über sich hinaus zu wachsen.

Etliche von Ihnen haben über Ihre eigene tägliche Arbeit hinaus die Arbeit mit dem Kind oder den Kindern geleistet. Und selbst für die Eltern, die zu Hause sind, weil sie zur Zeit nicht arbeiten gehen können oder sowieso zu Hause sind, war und ist es eine große Umstellung.

Im Rückblick gebührt Ihnen allen ein großer Dank für Ihr Engagement, Ihre Geduld und Ihre Hilfe für die Kinder in dieser außerordentlichen Zeit. Es ist kein Problem, wenn Ihre Kinder nicht immer alle Aufträge bearbeiten. Manchmal ist weniger mehr in einer Zeit des ständigen engen Zusammenseins. Wir alle sind in den letzten Wochen der gravierenden Veränderungen und großen Verunsicherungen dünnhäutiger geworden. Die Kinder spüren unsere Anspannung und es verunsichert sie, denn Sie, liebe Eltern, sind ihre engsten Bezugspersonen. Außerdem ist ihr Freundeskreis durch die Kontaktbeschränkung von jetzt auf gleich stark eingeschränkt, was an sich schon schwer zu verkraften ist für die kleinen Menschen.

Was uns im Moment eint ist die Hoffnung auf die Zeit des Wiedersehens bei bester Gesundheit!

Zukünftige Erstklässler

Aufgrund der verlängerten Schulschließung wird der Nachmittag der offenen Tür der Schule und des Hortes auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Spiel- und Lernnachmittage für unsere zukünftigen Einschüler beginnen, sobald die Schulen wieder geöffnet sind.

Verkehrserziehung Klassen 1-4

In Abstimmung mit der Gebietsverkehrswacht Zerbst/Anhalt e.V. finden die Übungsstunden unserer Schüler mit den Fahrrädern im Verkehrsgarten nicht im April, sondern zu einem späteren Zeitpunkt statt. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben, so dass möglichst alle mit dem eigenen Rad das sichere Verhalten im Straßenverkehr üben können. Helm nicht vergessen!

Elternversammlungen, Essensabbestellung und Notbetreuung

Die Elternversammlungen der Klasse 2b am Montag, 23.03. sowie die der Klassen 1a, 2a und 3b am Mittwoch, 25.03. finden nicht statt.

Wir erinnern alle Eltern, deren Kinder nicht in der Schule betreut werden, das Mittagessen beim Essenservice Junghans abzubestellen (Telefon: 03 49 03/485 10 oder Mail: bestellung@essenservice-junghans.de).

Eltern von Kindern, die auf die Notbetreuung zurückgreifen, müssen der Schule eine Bescheinigung der Arbeitgeber, wie die betroffenen Eltern beschäftigt und eingesetzt sind, vorlegen und eine formlose Erklärung, dass die Kinder nicht anderweitig betreut werden können.

Mitlerweile gibt es auch für die Inanspruchnahme der Notbetreuung in den Schulen einen Vordruck zur Vorlage beim Arbeitgeber. Ebenfalls anerkannt werden jedoch auch die von der Arbeitsstelle der Eltern formulierten Erklärungen zur Unabkömmlichkeit. Wichtig ist, egel, ob alleinerziehend oder gemeinsam Sorgeberechtigte, dass auch auf dieser Erklärung angegeben ist, das die Kinder nicht anderweitig betreut werden können.

Inzwischen gibt es ein neues Formular für die Notbetreuung, es kann unter dem Eintrag vom 29.03.2020 heruntergeladen werden.

Sachsen-Anhalt schließt alle Kitas und Schulen

Sachsen-Anhalt schließt ab kommenden Montag bis einschließlich 19. April alle Schulen und Kitas. Das gab Ministerpräsident Reiner Haseloff auf einer Pressekonferenz zur Corona-Krise bekannt.

Eine Notbetreuung in den Grundschulen, den Horten und Kindertageseinrichtungen werde gesichert. Des Weiteren rief er dazu auf, alle weiteren Sozialkontakte auf das Nötigste herunterzufahren.

Verschiebung

Die Aufführung unseres Beitrags zu den Zerbster Kulturfesttagen „Eine Reise um die Welt“ findet NICHT am Dienstag, 17.03.2020 statt. Sie wird auf unbestimmte Zeit verschoben.