Unsere Schule

1. Astrid Lindgren, ein Name, der nicht nur verpflichtet, sondern diese Schule mit Leben erfüllt

Im November, anlässlich des Geburtstags unserer Namensgeberin, findet traditionell die Astrid-Lindgren-Woche statt. Zahlreiche Veranstaltungen beschäftigen sich mit dem Leben und Wirken der Schriftstellerin. Die Schüler erfahren Wissenswertes über ihr Heimatland Schweden und machen sich mit der großen Auswahl ihrer Bücher vertraut. In unserer Schulbibliothek warten wahre Schätze auf die kleinen Leser. Das finanzielle Polster unseres Fördervereins hilft uns bei der Anschaffung der Literatur.

Höhepunkte sind Begegnungen mit Schriftstellern. Lesungen und kleine Schreib­werkstätten sollen das Interesse und die Lust am Buch wecken.

2. Eine Schule im Grünen

Unsere Schule bezeichnet sich auch als „Schule im Grünen“, denn hier bieten sich zahlreiche Betätigungsfelder für unsere Schüler an.
So gibt es zum Beispiel einen Schulgarten, in dem jede Klasse ein Beet für sich nutzen kann, wenn sie es möchte. Auch der kleine Teich bietet mit seiner pflanzlichen und tierischen Artenvielfalt viele Möglichkeiten zum Beobachten, Erkunden und Experimentieren: Teichrosen und Schilfrohr, Wasserläufer und andere Insekten und die Entwicklung von der Kaulquappe zum Frosch sind nur einige und immer gibt es viel zu entdecken und einen Moment zu verweilen, um der Natur zu lauschen.

In jedem Schuljahr sind in den einzelnen Klassenstufen bestimmte naturbezogene Projekte fester Bestandteil des Unterrichts für das Erreichen der Lernziele geworden.

Und nicht zuletzt hat der Hort unserer Schule Anteil am blühenden Schulumfeld.

3. Medien in der Schule

Der Umgang mit Medien gehört auch in unserer Schule zum Bildungsauftrag, denn Medienkompetenz gehört neben Lesen, Rechnen und Schreiben zu einer weiteren wichtigen Kulturtechnik .

Hier werden die Kinder schon in der Schuleingangsphase an den Umgang mit Medien herangeführt und es wird an die Erfahrungswelt aus den Kindertagesstätten angeknüpft, denn von dort her sind viele schon mit dem Schlaumäuse-Programm vertraut.
Die Lehrerinnen vermitteln in den Unterrichtsfächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Sachunterricht weitere Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer.

Die Nutzung des Internets ist für die Kinder ein weiterer Schritt, ihr Wissen zu erweitern und zu vertiefen. Das Informieren, Recherchieren und Herauslösen benötigter Inhalte wird hierbei trainiert.

Der Computer ist auch das Arbeitsmittel zur Erstellung der Schulzeitung, die die Mitglieder dieser Arbeitsgemeinschaft regelmäßig herausgeben.

Die Viertklässler lernen über ein Klassen-Schnupperabonnement der „Volksstimme“ den Aufbau einer Tageszeitung kennen. Der Projektname lautet „SCHMATZ – Schüler machen Tageszeitung“.

Einen festen Platz im Schulalltag hat unsere Bibliothek, die einen Bestand von ca. 5000 Bücher umfasst und in der Regel täglich vor der 1. Stunde geöffnet ist. Hier wird auch der regelmäßigen Nachfrage nach einer Lese-Arbeitsgemeinschaft Rechnung getragen.