Schulordnung

Unsere Schulordnung regelt, wie wir miteinander umgehen und wie das gemeinsame Lernen möglich ist.

  • Damit die 1.Stunde ohne Störung verläuft, sollen alle Schüler pünktlich sein.
  • Jeder soll mit Schulsachen ordentlich umgehen.
  • Wer kippelt, kann sich verletzen.
  • Weil man sich an allen Türen klemmen kann, sollte keiner dort spielen oder die Tür zuhalten.
  • Alle Türen lassen sich leise schließen. Kinder und Erwachsene müssen sich Mühe geben dabei.
  • Im Schulhaus, also in den Fluren und Räumen soll keiner rennen, toben und schreien. Das soll auch in Regenpausen, wo wir drin bleiben müssen, so sein.<
  • Kinder und Lehrer sollen die Pausen einhalten.
  • Im Unterricht sollte man nur ausnahmsweise zur Toilette gehen und dafür besser die Pause nutzen.
  • Nach der letzten Stunde verlassen die Kinder das Schulhaus ohne zu bummeln.
  • Mit Bällen soll auf dem Sportplatz gespielt werden, nicht auf dem Schulhof.
  • Keiner darf anderen etwas wegnehmen, sie mit Worten beleidigen oder Gewalt anwenden. Kann man Streit nicht selbst klären, schaltet man die Streitschlichter ein. Oder man geht sofort zu einem Erwachsenen, der an der Schule arbeitet
    und trägt dort sein Problem vor.

Die neue Schulordnung wurde vom Schülerrat aufgestellt und am 02.11.2015 einstimmig beschlossen. Sie gilt ab sofort.

Zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 wurde sie vom Schülerrat erneut geprüft und für gut befunden.